Aktuelles

Wir starten jeden Montag um 09:30 an der Glocke vor dem Bochumer Rathaus, sind kein Verein/Club, sondern haben einfach nur Freude am gemeinsamen Fahrradfahren. Das Durchschnittstempo ist gemäßigt bei ca. 16 km/h mit kurzer Kaffeepause und längerer Mittagspause. Die Ankunft ist nachmittags wieder an der Glocke. Dabei fahren wir gemeinsam und bleiben zusammen. Jede/r ist willkommen und kann ohne Anmeldung mitfahren.

Für uns gelten die jeweils aktuellen Regeln der Corona-Schutzverordnung NRW!
Bitte denkt unbedingt an eure Impfnachweise.

Derzeit tendiert die Stimmung dahin, dass wir den Abschluss der Sommerrunden (und die Ausschüttung der eingesammelten freiwilligen Teilnahmegebühren) auf Grund der aktuelle Corona-Infektionswelle in das nächste Jahr verschieben.

Hier die Planung für die nächsten Touren:

27.09.2021 Michael
Mühlheim (85km, flach)

04.10.2021 Wolfgang
Von Ruhr zur Ruhr (65km, überwiegend flach)

11.10.2021 Ute
Straußenfarm (73km, leicht hügelig)

18.10.2021 Detlev
Hohensyburg (70km, hügelig)

Weitere aktuelle Informationen erhaltet ihr auch per E-Mail über unseren Newsletter. Meldet euch dazu mit euren Kontaktdaten bei Robert oder Detlev.

Infos:
Detlev Wagner:
wagner.bochum@gmail.com
oder direkt bei den Tourleitern

Chronik

20.09.2021 Detlev / Hoppenbruch-Suderwich-Erin
28 Radler/Innen genossen eine „fast flache“ Tour auf halber Höhe der Halden Hoppenbruch und Hoheward, dann über die König-Ludwig-Trasse bis Suderwich und über Castrop und Gerthe zurück nach Bochum. Das Wetter hat mal wieder gut mitgespielt.

13.09.2021 Heinz / Centro Oberhausen
Ca. 26 Teilnehmer/Innen hatten eine schöne Tour, bei der auch das Wetter stimmte.

06.09.21 Willi / Herdecke
Ein Spätsommertag, wie er schöner kaum sein konnte. 31 Montagsradler/Innen haben den Tag und die Tour genossen.

30.08.21 Dieter / Phönixsee 77 km
24 Radler/Innen fuhren über den Bananen-Radweg zur Hörder Burg. Danach erreichten wir entlang der Admirals-Trasse das Mahnmal Bittermark. Bochum erreichten wir um 17:00 Uhr.

23.08.2021 Hans / Datteln
Der Regen vor Tourbeginn hat doch einige verschreckt. So radelten 16 Unerschrockene bei trockenem Wetter über schöne Wege nach Datteln und zurück.

16.08.2021 Detlev / Colani-Ei und Lanstroper-Ei
Der Deutsche Wetterdienst hatte keine guten Vorhersagen für den Tag, aber immerhin haben sich 17 Radler/Innen nicht von dieser neuen Tour im Angebot abhalten lassen. Wir sind ca. 1/3 der Tour bei Regen gefahren. Zumindest hat der Wind auf dem Rückweg nachgelassen, so dass wir zufrieden wieder in Bochum ankamen.

09.08.2021 Axel / Golfplatz Felderbach

02.08.2021 Willi / Hasslinghause/Kohlebahn
Mit 34 Teilnehmern über die Schulenburgtrasse, die Kohlebahn und Elbschetrasse zur Ruhrfähre und dann zurück; ca. 60 km.

26.07.2021 Hans / Elkes Treff
Ca. 35 Teilnehmer/Innen fuhren bei schönstem Fahrradwetter mit zu Elkes Treff. Eine seit langem bewährte, schöne Tour.

19.07.2021 Lothar und HardiBottrop
Knapp 30 Teilnehmer/Innen ließen sich von Lothar und Hardi über Zollverein nach Bottrop und am Kanal zurück leiten. Kein Regen, kein Defekt, alles richtig gemacht.

12.07.2021 Michael / Haltern
32 zufriedene Teilnehmer/Innen fuhren bei gutem Wetter nach Haltern und durch die Haardt zurück.

05.07.2021 Axel / Heiligenhaus
Gut, die 62 km waren leicht untertrieben, dafür hat die Wettervorhersage mit den angesagten Schauern stark übertrieben. Die prophylaktisch angezogene Regenkleidung war eigentlich überflüssig. Eine schöne Tour durch z.T. unbekannte Gebiete hat 20 Radler/Innen begeistert.

28.06.21 Detlev /Berger Höfe
26 Teilnehmer/Innen haben sich nicht auf den Wetterdienst verlassen und konnten die Tour genießen. Alle sind trocken und ohne Gewitter nach Hause gekommen.

21.06.21 Ute / Wasserbahnhof Mülheim
Nach dem Temperatursturz am Wochenende fanden sich 20 Radlerinnen und Radler zur gewohnten Zeit an der Glocke ein. Den Tunnel hinter dem Eisenbahnmuseum haben wir dazu genutzt, das Regenzeug anzuziehen. Bis Mülheim wechselten bewölkte Abschnitte mit leichtem Nieselregen. Am Nachmittag konnten wir im Ruhrtal sogar ein paar Sonnenstrahlen genießen! Da die Strecke kaum Steigungen aufweist, sind uns die 85 Radelkilometer leicht gefallen!

14.06.21 Detlev / Hafen-Hebewerk-Schleuse
Nach 8 Monaten der Enthaltsamkeit auf Grund von Corona durften wir wieder radeln. Eine kurze, flache Tour und schönstes Wetter waren für 40 Radler/Innen wie ein Urlaubstag.