26.08.2019 Heiner, Lennemündung

Bei bestem Wetter machten sich 38 Radler um 09:30 Uhr am Bochumer Rathaus auf den Weg zur Lennemündung. Über Altenbochum ging es zunächst nach Witten-Heven, wo am Ehrenmal mit Blick auf die Ruhr-Uni eine kurze Verschnaufpause eingelegt wurde. Bei der Weiterfahrt zur Nachtigallbrücke hatte man einen wunderbaren Blick auf das Ruhrtal. Von hier folgten wir der Ruhr flussaufwärts bis Wengern und – nach einer Kaffeepause – weiter bis Wetter und Schloss Werdringen bei Hagen-Vorhalle. Über Herdecke und Hengstey erreichte die Gruppe schon bald ihr Ziel. Dort wurde im Naturbiergarten „Zur Lennemündung“ eine ausgiebige Mittagspause eingelegt. Anschließend ging es gestärkt über den Ruhrtal Radweg Richtung Heimat. Von der Gelegenheit auf eine letzte Pause am Schleusenwärterhaus machten nur noch zwei Radler Gebrauch. Weil dunkle Wolken aufzogen, begaben sich die anderen auf kürzestem Weg nach Hause. Somit endete diese Tour schon um 16:00 Uhr am Schleusenwärterhaus.