09.09.2019 Jo Nordbahntrasse

19 Radler/innen trafen sich um 9:30 an der Glocke.

Durch Eppendorf und Mundscheid ging es über den Springorum Radweg zur Pontonbrücke in Dahlhausen. Hier warteten noch 5 weitere Radler/innen und somit waren wir komplett.

Längs der Ruhr, durch den Schulenburgtunnel,  erreichten wir Sprockhöfel zum 2. Frühstück. Im nächsten Tunnel (SCHEE) unterquerten wir die Autobahn A46 und erreichten die Wasserscheide Ruhr / Wupper. Nun ging es immer leich abwärts und von den Brücken und Viadukten schauten wir in das Tal der Wupper. Die Mittagspause in W -Barmen war sonnig und warm.

Der Rückweg begann zunächst mit einem knackigen Anstieg zur Trasse. Über Herzkamp, Felderbachtal, Nierenhof und Balkhausertal erreichten wir wieder die Ruhr. An der Pontonbrücke, nach 80 KM und etlichen HM, mit  einer 10 KM langen Abfahrt, sagten wir Ade bis zum Nächsten mal. Gut Rad Jo.