04.02.2019 Willi, Witterungsbedingte Änderung

16 Radlerinnen und Radler versammelten sich am 4.2.19 an der Glocke, um zu  Zechen im mittleren Ruhrgebiet zu radeln. Trotz guten Wetters waren die Trassen noch so vereist, dass das Radeln dort zu gefährlich war.
Einige kehrten um, die anderen fuhren über eis- und
schneefreie Straßen zunächst zur Zeche Bonifacius in E – Kray und dann in die Innenstadt, wo wir eine Kaffeepause einlegten. Weiter ging es in den Essener Süden zur Bar Celona in Steele; dort stärkten wir uns, ehe wir über den Ruhrtalradweg und die Hattinger Straße zurück zum Ausgangspunkt fuhren.

Gruß Willi

Veröffentlicht von

Herbert

Tourenleiter Montagsrunde